Kids on Board


Es haben sich sicherlich viele von Euch gefragt wie das mit Kindern an Bord so ist und was man beachten sollte. Eines kann ich mal vorrausschicken. In jedem Alter sind Kinder an Bord kein wirkliches Problem. Vielmehr ist es eine Bereicherung und ein Segelerlebnis der besonderen Art. Man kann grob unterscheiden ob die Kinder bereist krabbeln können oder nicht. Falls sie noch nicht krabbeln ist sicherlich der Vater oder Mutter damit beschäftigt sich permanent um sie zu kümmern. Das schränkt in gewisser Weise ein. Ein Starkwindtörn mit großen Schlägen ist dann sicherlich tabu. Die Planung der Etappen und Hafen oder Buchtaufenthalte ist von entscheidender Bedeutung. Auch die Wetterberichte sollten genau berücksichtigt werden. Bei der Besetzung der Yacht sollte berücksichtigt werden, dass immer eine Person sich um das Kind kümmern kann und für die Yachtbedienung eher nicht zur Verfügung steht. Können die Kinder sich bereits frei bewegen und Laufen sollten sie bei Aufenthalt an Deck eine geeignete Kinderschwimmweste und Lifebelt tragen. In Buchten sind die üblichen Dinge, Schwimmring, Schwimmärmel etc. wie im Schwimmbad zu benutzen. Kinder dabei immer im Auge behalten. Beim Segeln sind Kinder erstaunlich resistent gegen Seekrankheit und halten sich oft stundenlang mit Spielen in ihren Kabinen auf. Eines ist sicher bei Kindern an Bord. Es kann anstrengend werden. Das ist aber wahrscheinlich nicht anders als zuhause. Insofern einfach machen und die Zeit mit den Kindern genießen. Wenn sie älter werden sind sie unglaublich wissbegierig was Die Meeres Fauna und Flora betrifft. Sie wollen so ziemlich alles kennenlernen und anfassen. Eine sicherlich gute Gelegenheit ihnen praxisnah so ziemlich alles zu erklären. Kinder sind auch schnell zu begeistern was Beiboot und Außenborder anbelangt. Hier sollte man die örtlichen Befahrens Regeln beachten, damit es rechtlich keinen Ärger gibt. Man sollte die Kinder aber immer im Auge behalten da sie sich gerne auf Entdeckungsreise begeben weitab der ankernden Yacht. Schon in sehr jungen Jahren kann man sie für das Segeln sensibilisieren und sind schon sehr früh an Bord für die ein oder andere Aufgabe einzusetzen. Kinder lernen sehr schnell und haben Spaß dabei. Alles in Allem kann ich nur empfehlen sie so früh wie möglich mitzunehmen. Ihr werdet es nicht bereuen.